top of page

Ankunft in Brasilien Mai 2024

Am 21.05.2024 bin ich losgeflogen und einen Tag später in São Luís do Maranhão gelandet. Ich hatte natürlich wieder Probleme mit meinem Gepäck. Ich durfte einen Koffer mit 23 kg aufgeben, einen weiteren mit 8 kg und ein Handgepäckstück mit in den Flieger nehmen. Für drei Monate und die Auftritte, die ich diesmal hier habe, ist das nicht so leicht. Vor allem, wenn man in die Tropen fliegt und danach noch in den kühlen Süden, nach Rio und São Paulo, möchte.

Diesmal bin ich mit Swiss Airlines geflogen: von Düsseldorf nach Zürich, von Zürich nach São Paulo und dann nach São Luís. Für die langen Flüge habe ich Sitze mit extra viel Beinfreiheit gebucht, was sehr geholfen hat. Swiss Airlines ist top – ich war sehr zufrieden mit allem: dem Essen, der Freundlichkeit der Stewards und Stewardessen, den bequemen Sitzen und der guten Versorgung an Bord. Ich würde sofort wieder mit ihnen fliegen.



Wenn man in Brasilien landet, muss man sein Gepäck abholen, egal wohin man weiterfliegt. Da ich den Flughafen Guarulhos in São Paulo schon kenne, dachte ich, dass 2,5 Stunden Aufenthalt genug wären. Das wären sie auch gewesen, wenn mein Koffer nicht als letzter gekommen wäre. Also hatte ich dort schon ein bisschen Rennerei, um meinen Anschlussflug zu erwischen. Ziemlich außer Puste und schon ein wenig gestresst (um 5:30 Uhr morgens) bemerkte ich sofort, dass ich in Brasilien bin, denn außer mir war niemand gestresst, hahaha. Auch wenn schon Check-in-Zeit war. Da sich die Gates oft ändern, sollte man wach bleiben, sonst ist der Flieger weg!


Auf jeden Fall habe ich gemerkt, dass ich aus Deutschland komme – alle anderen waren total entspannt in der Schlange, hahaha. Ich konnte mich erst im Flieger wieder beruhigen. Ich bin halt doch Pünktlichkeit und Hektik gewöhnt. Wenn man aber mal zwei Wochen hier ist, sieht das alles schon ganz anders aus. Bei mir jedenfalls. Ich passe mich nur allzu gerne dem lässigen Zeitgefühl des tropischen Nordostens an. Herrlich, ich bin eindeutig angekommen. Juchhu!

In São Luís angekommen, wurde ich von meiner lieben Freundin Valquiria abgeholt. Das war wirklich schön nach so einer langen Reise! Dann gab es direkt etwas Leckeres zu essen und ich bin den ganzen Tag wach geblieben, um mich schnell an die Zeitumstellung zu gewöhnen. Abends ging ich früh ins Bett. Ich wusste, dass bald die nächste Reise zu meinem ersten Auftritt beim Festival Pedro II im Bundesstaat Piauí ansteht. Aber davon mehr im nächsten Blogeintrag.


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page